Kostenloser Minikurs: Lerne, hochwertige Artikel in wenigen Stunden zu schreiben

 

Ehe du einen Blog startest, überlege dir vorher genau, ob du gerne schreibst.

Oder es zwar gerne tun würdest, dir aber unsicher bist, ob du es ausreichend genug kannst.

Immerhin gibt es ja noch andere Formate wie V-Log oder Podcast. Liegen dir Video und Audio nicht sehr, nimm Text.

Auch wenn du denkst, noch nicht so gut schreiben zu können – mit ein paar Tricks aus der Werkzeugkiste schaffst du es, dich von anderen abzuheben.

Es ist auch nicht sehr schwer, die wichtigsten Werkzeuge für geniale Texte zu erlernen.

 

Dieser Beitrag ist Teil der Serie “Textverbesserungswochen”:

Zum Teil 1 kommst du hier.

Zum Teil 2 hier.

 

Erkenne, ob du in Sachen Textwerkzeug noch Unterstützung brauchst

Du

  • putzt lieber zum x-ten Mal die Fenster, als dass du dich zu einem Artikel aufraffst.
  • brauchst daher (oder aus anderen Gründen) Tage oder gar Wochen für einen Beitrag.
  • postest deine Artikel irgendwann und wann du grad mal Lust dazu hast. Meist führt das dazu, dass du gar keine Artikel veröffentlichst und dass dein Blog einen Beitrag aus 2017 und einen aus 2018 hat.
  • bringst keinen klaren roten Faden in deine Artikel.
  • kannst dich nicht für eine Kernaussage entscheiden und
  • schreibst immer genau das, was dir einfällt. Das ist ja generell nicht schlecht für ein Tagebuch – bei einem Blog, der zu Geld führen soll, ist das so, wie wenn du nach Paris möchtest und die Zugfahrkarten nach Bonn, Athen und London kaufst. Die Chance dort anzukommen ist sehr gering.

Heute möchte ich dir einige Tricks verraten, mit denen du sofort Blogartikel schreiben kannst – ohne die Ausbildung. Und zwar geht das mit System.

 

Minikurs: Das Schreibsystem – für Schreib-Anfänger

Da du eine Meisterin deines Faches bist, wird dein Kopf wahrscheinlich randvoll mit möglichen Themen für Artikel sein. Und durch diese Qual der Wahl kann der Output blockiert sein.

 

Wenn du nicht weißt, wie du beginnen und was genau du schreiben sollst, hilft: Eingrenzen des Themas.

 

  • Zerlege dein großes und komplexes Thema in Cluster.
  • Vielleicht gibt es eine Reihenfolge, wie sich die Probleme leichter lösen lassen.
  • Von A nach B. Damit ergibt sich schon einmal eine Teilung.

 

Innerhalb dieser Cluster gibt es sicher auch wieder Möglichkeiten, dein Thema einzugrenzen.

Beispielsweise dieser Artikel hier – das Thema ist „Blogbeiträge zu schreiben, die Erfolg haben“.

 

Doch da gibt es die Cluster – lies hierzu die einzelnen Blogartikel:

Innerhalb dieser Cluster teilst du wieder auf – beispielsweise ist der Artikel „Formatierung“ eine Vertiefung von „Textarten“.

 

Hängst du beim Texten von Slogan, Überschriften, Slogan oder E-Mail-Betreffzeilen? Dann hole dir den Onlineworkshop “Slogan-Schöpfer”!

 

Checkliste: Die absoluten Basics für deinen Blogartikel

  • Titel
  • Einleitung
  • Bild
  • Erste Zwischenüberschrift
  • Problem beschreiben, das der Artikel lösen wird
  • Zweite Zwischenüberschrift
  • Text – hier kommst du der Lösung nahe
  • Dritte Zwischenüberschrift
  • Text – Lösung des Problems abgeschlossen
  • Visuelles Element (Video, Bild, Grafik …)
  • (ggf. noch weitere Zwischenüberschriften und Texte, je nach Länge und Komplexität des Textes)
  • Abschluss – Lösung – Endergebnis – Call to Action

 

 

Acht (8) weitere Werkzeuge für dich

  1. Umgang mit der Schreibblockade
  2. Texte auf den Punkt gebracht
  3. Charisma im Text
  4. So regst du deinen Schreibflow an
  5. 7 Skills, die du zum Schreiben unbedingt brauchst
  6. Anleitung für Artikel: Wie plane ich Texte
  7. Texte schreiben, die dein Kunde versteht
  8. Online-Workshop “Slogan-Schöpfer”

 

So, nun aber nichts wie hin – nimm dir gleich die Checkliste und leg den Plan für deinen ersten Blogartikel an! Und dann schreibe!

Deine

Eva Laspas

Akademie Schreiben lernen

Bildquellen

  • Minikurs: Lerne in kurzer Zeit geniale Blogartikel zu schreiben: analogicus
Eva Laspas
 

Ich bin Eva Laspas und unterstütze dich dabei, bessere Texte für dein Unternehmen zu schreiben. Wie? Indem ich komplexe Themen einfach zum „Be-greifen" aufbereite. Durch Blogartikel, Bücher, Kurse und Text-Konzepte.

Klicken Sie hier, um ein Kommentar zu hinterlassen. 0 Kommentare