9 Punkte für deine Startseite (Homepage). Eine Anleitung.

Vorbei sind die Zeiten, wo du dir deine Kunde gesucht hast.

Heute finden deine Kunden dich.

Und zwar auf Grund ihrer Probleme.

Aber nur, wenn du deine Angebote auf ein spezifisches Problem festgemacht hast.

Es ist daher essentiell, dass du dein Angebot auf das eine Problem schrumpfst, das du mühelos löst.

Mit dem passenden Text erreichst du deinen Wunschkunden genau dann, wenn er nach einer Lösung sucht.

Lies hier weiter, wenn du den Text auf deiner Startseite passgenau für deinen Wunschkunden schreiben willst.

Fühle, wie dein Wunschkunde tickt

Startseite: Keyword
Startseite: Bildelemente
Checkliste Startseite

Dein Wunschkunde hat genau das Problem hat, das du gut lösen kannst. 

Das er das im Moment (noch) nicht kann, merkt er irgendwann. 

Aber er wird nicht sofort nach einer Lösung suchen.

Das kennen wir alle.

Wir warten eine Weile zu und versuchen, den Knoten alleine zu lösen.

Ignorieren das Problem eine Zeit lang.

Aber irgendwann ist der Zeitpunkt, wo es reicht.

Dann beginnen wir konkret zu suchen.


Menschen suchen nach …

  • anderen Menschen (Vorbildern)
  • Lösungen
  • Lösungsmitteln (Produkte, Beratungen ...)

Da du die Expertin bist,

  • kennst du den Moment, wo dein Wunschkunde zu suchen beginnt.
  • zeigst du dich als das Vorbild.
  • bietest du eine passende Lösung an.

Frage dich: 

  • Wann ist dein Wunschkunde „reif“, nach einer Lösung zu suchen?
  • Wie genau fühlt er sich genau in diesem Augenblick?

Und zwar genau da, wo er sich dessen bewusst wird, was er nicht mühelos kann.

Was ihm also fehlt.

Es ist wichtig, in deinen Werbetexten seine Gefühle zu spiegeln.

Dadurch fühlt er sich verstanden.

Und beginnt, dir und deinem Angebot zu vertrauen.

Willst du Texte schreiben, die wirken?

Hole dir jetzt die "5 Basics für gute Businesstexte"! Kostenlos.

Speziell für Unternehmerinnen geeignet, die mit bessere Texten mehr Umsatz machen möchten!

Außerdem erhältst du kostenlose monatliche Texttipps und alle Infos über unsere Angebote rund um Text für dein Business.

Mit dem Eintrag akzeptierst du die Richtlinien zur dsgvo und meinen Informationsvertrag.

Das Problem, das du gut lösen kannst – aus Kundensicht

Du beginnst deine Startseite also mit dem Problem, das du gut lösen kannst.

Allerdings schreibst du das aus Sicht des Kunden, der es ja nicht kann.

Und wenn du ein bisschen Verkaufspsychologie anwenden magst, schreibst du das in Fragen, die er mit „Ja“ beantwortet.

Schau dir als Beispiel die Startseite der Akademie Schreiben lernen an.

Das Schlüsselwort (Keyword)

Lösungsangebot auf der Startseite
Menschen suchen nach Menschen (Startseite)
Startseite: Biete ein Freebie an

Dieses Problem, das du gut lösen kannst – und bei dem sich dein Kunde so schwer tut, das ist das Schlüsselwort für deine Seite.

In der Fachsprache heißt das „keyword“.

Das ist ein starker Suchbegriff, unter dem dein Wunschkunde sucht.

Das muss nicht mehr zu 100 % ident sein, die Suchmaschinen kennen auch verwandte Wörter.


Baue also dein Keyword öfter auf deiner Startseite ein:

  • Titel
  • Zwischenüberschriften
  • Texte

Checkliste für deine Startseite

Titel

Der Titel ist die Überschrift, die jede Seite haben sollte.

Er erscheint auch auf dem Reiter im Browser.

Beispiel Titel auf Seite und Reiter

Hier darf schon einmal das Keyword auftauchen.

Das weckt die Aufmerksamkeit des Lesers und ist äußerst wichtig für die Suchmaschinen.

Den Titel zu definieren ist eines der Basiselemente von SEO (Suchmaschinenoptimierung).

Lies hier meinen Blogbeitrag über "SEO – für Anfänger".

Bilder

Alle Bilder am Beginn der Seite dürfen emotional mit dem Problem zu tun haben.

Das Bildelement wirkt noch schneller als dein Text.

Darum wähle deine Bilder achtsam aus.

Überlege immer: Welche Emotion weckt dieses Bild?

Text

Wie schon weiter oben beschrieben, stellst du hier einige Fragen, die dein Leser innerlich mit „Ja“ beantwortet.

Damit ziehst du ihn tiefer auf die Seite.

Den ersten Absatz schließt du mit einem Satz, der dem Leser zeigt: "Hier erwartet mich die Lösung für mein Problem."

Zwischentitel

Dieser bestätigt die Vermutung deines Wunschkunden noch ein weiteres Mal, dass er hier die Lösung seines Problems finden wird.

Aber Achtung: Versprich nichts, was du nicht halten kannst!

Opt-In als erstes Lösungsangebot

Nun kannst du schon einmal zeigen, dass der Leser eine Kostprobe auf die Lösung bekommen kann.

Fordere nun erstmals zu einer Handlung auf:

Eine Einladung, dein Freebie zu holen, ein Strategiegespräch etc.)

Das Opt-In-Formular bindest du immer wieder mal auf der Startseite ein.

Willst du Texte schreiben, die wirken?

Hole dir jetzt die "5 Basics für gute Businesstexte"! Kostenlos.

Speziell für Unternehmerinnen geeignet, die mit bessere Texten mehr Umsatz machen möchten!

Außerdem erhältst du kostenlose monatliche Texttipps und alle Infos über unsere Angebote rund um Text für dein Business.

Mit dem Eintrag akzeptierst du die Richtlinien zur dsgvo und meinen Informationsvertrag.

Weitere Bilder

Im Laufe der Startseite führst du deinen Leser zu deinem Lösungsangebot.

Daher begleiten ihn die Bilder ebenso dorthin. 

Zu Beginn der Seite spiegeln die Bilder die Emotionen des Problems.

Am Ende der Seite spiegeln die Bilder die Lösung.

Konkretes Lösungsangebot

Nun zeigst, du, welche Lösung du anbietest. 

Überfordere den Leser nicht, zeige den nächsten Schritt.

Zeige niemals 1001 Wahlmöglichkeiten.

Wie soll dein Leser wissen, was für ihn das Beste ist?

Er braucht dazu dich als Expertin.

Hast du viele Werkzeuge, sein Problem zu lösen?

Stellst im Erstgespräch Fragen, um abzuklären, welcher Weg deinen Leser am raschesten zum Ziel bringt.

Du entscheidest nach dem ersten Gespräch, womit ihr beginnt.

Testimonials

Sammle Aussagen von begeisterten Kunden.

Stelle sie auch auf deine Startseite.

Auf der Startseite sind Testimonials richtig, die zeigen, wie sich deine Kunden vorher und nachher gefühlt haben.

Weitere mögliche Elemente

  • Biete Kostproben aus deinem Blog an.
  • Kündige deine Termine an.
  • Zeige unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten.
  • check
    Zum Abschluss vielleicht noch einen Slogan
  • check
    Oder eine Zusammenfassung.

Infografik

Infografik Startseite Inhalte

Marktforschung

Sobald wir einen Text fertig haben, prüfen wir ihn auf dem Markt, ob es passt.

Mach eine Umfrage mit gezielten Fragen in deiner Zielgruppe.

Damit testest du deine Startseite, ob sie funktioniert oder nicht.

Spricht sie niemanden an, formulierst du um.

Und um, und um.

Solange bis es funktioniert.

Dabei ist es seht zeitsparend, wenn du die Basis für gute Businesstexte (Werbetexte) beherrscht.

Denn wenn du keine Alternativen zu dem Satz siehst, den du einmal geschrieben hast, kannst du ihn nicht optimieren.

Willst du Texte schreiben, die wirken?

Hole dir jetzt die "5 Basics für gute Businesstexte"! Kostenlos.

Speziell für Unternehmerinnen geeignet, die mit bessere Texten mehr Umsatz machen möchten!

Außerdem erhältst du kostenlose monatliche Texttipps und alle Infos über unsere Angebote rund um Text für dein Business.

Mit dem Eintrag akzeptierst du die Richtlinien zur dsgvo und meinen Informationsvertrag.

Marktbeobachtung

Startseite: Wunschkunde
Startseite: Testimonials
Startseite: Fühle, wie dein Leser tickt.

Bei dieser Aufgabe handelt es sich um Marktbeobachtung.

Es geht nicht darum, dass du Elemente kopierst.

Jeder arbeitet ja hauptsächlich mit seiner Persönlichkeit und geklautes Gedankengut passt nicht zu jedem.

Außerdem ist es nicht ehrenhaft und verstößt gegen das Urhebergesetz.

Beobachte, was die Konkurrenz besser macht:

Suche dir fünf Webseiten aus dem Netz, die mit einer ähnlichen Zielgruppe arbeiten.

 Ideal ist es, wenn es Influencer sind (also Menschen, die schon länger erfolgreich auf dem Markt sind und sich als Experten bewiesen haben).

Sie haben Erfahrungen gesammelt, von denen du profitieren kannst.

Öffne alle fünf Startseiten dieser Plattformen, so dass du sie dir durch einfaches Klick nacheinander anschauen kannst.

Suche nach Gemeinsamkeiten.

Welche Punkte haben alle gleich?


Achte auf: Headline – Schlagzeile – Slogan:

Mache dir dazu Notizen.

  • Wo steht die erste Zeile?
  • Wie groß ist die Schrift?
  • Wie lange ist der Slogan?
  • check
    Hat er Schwung/Rhythmus?
  • check
    Spricht er Emotionen an?
  • check
    List Element

Gehe weiter und studiere alle Elemente:

  • Opt-In (Anmeldekasten)
  • Freebie
  • Bild vom Anbieter (Marke)
  • check
    Text (Wie viel, welche Wörter, wie lange, welcher Rhythmus …).
  • check
    Spricht er Emotionen an?
  • check
    List Element

Deine Entscheidung

Überschriften zu formulieren und kurze knackige Sätze, wie zum Beispiel Slogans, Tweets oder E-Mail-Betreffzeilen gehört zum Texthandwerk.

Deine Entscheidung ist, ob du

  • das Texthandwerk generell und gezielt auf dein Business lernen möchtest (Erster Schritt) oder
  • gezielt das Texten von Überschriften und extrem kurzen Texten lernen willst. (Fortgeschrittene)
Ausbildung "Werbetexte schreiben lernen" - 100 Kunden allein im ersten Jahr!

Im ersten Fall empfehle ich dir die Ausbildung Werbetexte schreiben lernen. In nur 90 Tagen bekommst du alle Werkzeuge, das du für das Handwerk Schreiben brauchst und erarbeitest dir zur gleichen Zeit 7 Texte für dein Business. 

Slogan-Schöpfer

Im zweiten Fall kannst du schon einiges an Text-Handwerkszeug und du möchtest gezielt das Thema "kurze Texte" wie z.B. "Slogans" erlernen. Dafür empfehle ich dir den Onlineworkshop "Slogan-Schöpfer", in 6 Lektionen erarbeitest du dir deinen Slogan und lernst, wirklich kurze Texte mit Kernaussage und Pfiff zu schreiben. 

Deine

Eva Laspas

Leitung Akademie Schreiben lernen

Bildquellen

Eva Laspas
 

Ich bin Eva Laspas und unterstütze dich dabei, bessere Texte für dein Unternehmen zu schreiben. Wie? Indem ich komplexe Themen einfach zum „Be-greifen" aufbereite. Durch Blogartikel, Bücher, Kurse und Text-Konzepte.

Klicken Sie hier, um ein Kommentar zu hinterlassen. 0 Kommentare